diver down - Schwere Tauchunfälle und wie man sie vermeidet

Millionen von Tauchgängen verlaufen Jahr für Jahr ohne Zwischenfälle. Verbände investieren in hohe Ausbildungsstandards und die Tauchartikelindustrie in hoch funktionale Ausrüstungen. Zeitschriften analysieren Unfälle in viel gelesenen Kolumnen. Taucher lernen voneinander und tauschen Erfahrungen aus. Es gibt beim Tauchen wenig Unheil verkündendere Mitteilungen als «Diver down». Dass ein Taucher nicht aufsteigen kann, hat meistens vielfältige Gründe, aber oft hätten die brenzligen Situationen unter Wasser vermieden werden können, wenn man sich zuvor die Gefahren bewusst gemacht hätte. Michael Ange erzählt in seinem Buch diver down 20 wahre Geschichten über Tauchunfälle und erklärt anhand dieser Beispiele, wie Taucher folgenschwere Fehler vermeiden können. Das fängt bei dem richtigen Umgang mit der Ausrüstung an, geht über Tipps zu Wetter und Strömungsverhältnissen bis hin zu den physiologischen Wirkun gen des Tauchens auf den Körper und das richtige Verhalten in Notfallsituationen. Dieser Ratgeber zeigt Anfängern und erfahrenen Tauchern, was ein sicheres und verantwortungsbewusstes Tauchen ist und hilft, gefährliche Situationen unter Wasser zu vermeiden. Michael Ange ist Herausgeber des amerikanischen Tauchmagazins «Scuba Diving » und Direktor des Verbandes der amerikanischen Berufstaucher. Er ist Autor mehrerer Bücher zum Thema Tauchsicherheit sowie zahlreicher Artikel über Rettungseinsätze.

Vorgestellt in Ausgabe 130

Ausgabe: 2007
Autor: Michael R. Ange
Format: 252 Seiten, ca. 40 Abbildungen. Format 14 x 22 cm, gebunden
ISBN: 978-3-440-10998-4
Verlag: Kosmos Verlag, D-Stuttgart
CHF 29.80
 

Kategorien


Suche

 

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.