Aktuelle Ausgabe: 180

Reportage

Negros

Unvergessliche Tauchgänge auf den Visayas — Rund um die philippinische Insel kann man auf scheinbar öden Sandhalden seltene und farbenfrohe Tiere aufstöbern oder sich vom bunten Treiben in üppigen Korallengärten berieseln lassen.

Text und Bilder von Nanina Blank

Insel Apo, Visaya Inseln

Ein top Tauchplatz auf den Philippinen — Die meisten Taucher, die die Insel Apo besuchen, wohnen in einem der vielen Resorts in Dauin auf der Insel Negros. Die Fahrt mit der Banka nach Apo dauert nur eine halbe Stunde. Trotzdem lohnt es sich, ein paar Tage auf Apo selber in einem der zwei Resorts zu verbringen. Da die Richtlinien der Küstenwache immer strenger werden, kommt es öfter vor, dass man an manchen welligen Tagen nicht nach Apo fahren darf. Ausserdem sind Tauchgänge frühmorgens und Nachttauchgänge nur möglich, wenn man auf der Insel wohnt.

Text und Fotos von Max Brunner

Port-Cros, Südfrankreich

Tauchen und Foto-Workshop mit Kurt Amsler — Das Mittelmeer wird für Fotografen und Taucher immer beliebter. Die malerischen Orte an der französischen Mittelmeerküste bieten die besten Voraussetzungen, ohne grossen Aufwand die Seele auch nur für kurze Zeit baumeln zu lassen und die verschiedenen Techniken der UW­Foto­grafie schnell, effizient und in einer angenehmen Umgebung zu erlernen oder zu vertiefen.

Text und Fotos von Corina Pauli

Turks und Caicos

«Hai»-Live im Steuerparadies — Tauchen im Turks und Caicos Nationalpark gehört zweifelsohne zu den Geheimtipps in der Karibik. Steilwände, Haie, aber auch viele Schwämme und Weichkorallen machen dieses Tauchrevier zwischen den Bahamas und der Dominikanischen Republik einzigartig.

Text und Bilder von Pascal Schumacher

4-Sterne-Luxus und ein Tauchparadies im Innahura Maldives Resort

Tauchen im südöstlichen Lhaviyani Atoll — Das Tauchgebiet liegt an einem der längsten Aussenriffe der Malediven, in den Weiten des indischen Ozeans. Die meisten Tauchplätze sind in 10 bis 30 Minuten erreichbar, einige in max. 75 min. Das Tauchpaket beinhaltet zwei morgendliche Tauchgänge. Wer möchte, kann einen Nachmittagstauchgang hinzufügen oder sich für den späteren Schnorchelausflug einschreiben. Auf dem Boot gibt es Tee, Kaffee, Kuchen und Früchte. Ausgestattet ist es mit einer Toilette, einer Aussendusche und genügend Stauraum für eigene Sachen. Nitrox ist im Preis inbegriffen, jedoch muss man die Bootstauchgänge separat kalkulieren.

Text und Bilder von Magdalena und Kurt Niederer

Wissen

Mobilitätsgarantie

Südlich des Gotthards trat Ende 2019 eine dritte Druckkammer in der Schweiz ihren Dienst an. Als erste Neueröffnung seit Jahren ist dies ebenso bemerkenswert wie das Konzept und die Technik dieser Kammer.

Text und Bilder von Christian Wölfel

Kaleidoskop

Eine Delfinschule veränderte ein Leben

Sigrid («Sigi») Lüber hatte 1989 als 34­jährige Taucherin auf den Malediven ein einschneidendes Erlebnis, das fortan ihr Leben prägen sollte. Seither setzt sie sich mit dem von ihr gegründeten Verein OceanCare für den Schutz der Meerestiere und deren Lebensraum ein. Was als Ein­Frau­ Unternehmen begann, ist heute eine international anerkannte Organisation. Die taucher revue sprach mit der Gründerin von OceanCare am Sitz des Unternehmens in Wädenswil.

Interview von Charly Bieler, Bilder zVg.

Dive Point GmbH Küssnacht

Wir wollen unsere Leidenschaft mit dir teilen – komm vorbei und lass dich von uns beraten.

Text und Bilder von Iris Infanger

Redaktorin/Redaktor gesucht

Bist du aktive Taucherin/Taucher, kannst gut texten und hast viele Ideen zu Themen, welche unsere Leserinnen und Leser interessieren könnten? Bist du daran interessiert, viermal im Jahr ehrenamtlich einen Bericht für die taucher revue zu schreiben und an den Redaktionssitzungen im Raum Zürich teilzunehmen? Dann melde dich bitte.

Manfred Muchenberger, Redaktionsleiter taucher revue

Markt